Ein Tag in Oceanside - Startzeit 22:13 MEZ

Der heutige Tag hätte ein vermeintlich gemütlich sein sollen. Nun, für mich wars auch wirklich recht entspannt, während mein Team um mich herum alles gewuselt ist und alles möglich erledigt hat. Den Überblick habe ich da schon lange verloren, Teamchef Sic und Organisationschef Mike jedoch nicht! Autos fertig einladen, Grundausstattung, Essen, Wasser, Ensure, etc.  einkaufen, andere vergessene Utensilien besorgen, die Rennregistrierung abschliessen, Räder durchchecken, Medienberichte erstellen,  und vieles andere. 

Unterdessen ist es nachmittags für mich nochmals eine Stunde aufs Rad gegangen: Lockeres rollen, auf das Rennen fokusieren, kurz reintreten. Danach haben wir bei meiner Rückkehr noch einmal eine Schlafpause durchgeprobt.

Um 17:00 Uhr ist dann der letzte Termin vor dem Start auf dem Programm gestanden, das Racer Meeting. Ein Turnsaal voller Fahrer_innen und Crew-MItglieder. Viele Infos, von denen die meisten schon im Reglement gestanden sind und ein kurzes Handshake mit allen anderen Teilnehmer/innen. Zu guter Letzt habe ich sogar noch meine Startzeit erfahren: 13:18 Uhr Ortszeit, also 22:18 Uhr MEZ. Christoph wird als Vorjahressieger um 22:50 MEZ als letzter an den Start gehen.  Nach der Besprechung haben wir dann sogar noch ein Österreicher-Foto geschafft: Mit Gerhard Gulewicz, Franz Preihs, Christoph Strasser und mir sind 4 Österreicher beim RAAM am Start, zudem startet Thomas Jaklitsch beim Race Across the West, das entlang der ersten 15 Timestastions auf der RAAM-Strecke geht.