TAG 1

Wir befinden uns ca. 20 Meilen nach TS 3 Blythe, Sevi fliegt bisher problemlos durch die Nacht, die Temperaturen sind auf angenehme 24 Grad Celsius gefallen und der stramme Wind von hinten ermoeglicht Sevi durchgehend 35-38 km/h im Grundlagenbereich zu fahren. Das Trek Speedconcept Zeitfahrrad ist in diesem Terrain natuerlich optimal.

Sevi hatte durch seine fruehe Startzeit nicht viel Gelegenheit andere Solofahrer zu ueberholen, eine nette Abwechslung hat ihm allerdings die Wohnmobilcrew vom Titelverteidiger Christoph Strasser beschert - im Bereich der Imperial Sand Dunes wurde er frenetisch angefeuert. Wieder einmal ein Beweis fuer die sportliche Fairness des Champions und seiner Mannschaft.

Im Moment haben wir nur mehr zwei RAW Staffeln auf der Strecke vor uns, dann fuehrt Sevi das gesamte Fahrerfeld an. Eine tolle Bilanz fuer den ersten Tag, aus Erfahrung wissen wir aber dass sich Sevi erst in der Aufwaermphase des Rennens befindet.

Wir haben jedenfalls Spass, stay tuned :)

Die PC Crew